Künstlerinnen und Künstler

  • Erzählerinnen und Erzähler
    Jörg Baesecke (Deutschland)
    Doris Barrot (Schweiz)
    Hertha Glück (Österreich)
    Roswitha Menke (Schweiz/Deutschland)
    Martin Niedermann (Schweiz)
    Ariane Racine (Schweiz)
    Hedwig Rost (Deutschland)
    Silvia Studer-Frangi (Schweiz)Musik
    Berner Barden
    Melanie Zobrist… darüber hinaus werden 20 Erzählerinnen und Erzähler aus der näheren und weiteren Umgebung am Samstag auf der offenen Bühne im Restaurant Las Rocas erzählen.

 

 

Bühnenerzähler. Miniaturtheaterspieler
Jörg Baesecke ist seit über 30 Jahren als Erzähler tätig – in ganz Deutschland, halb Europa und bis nach Afrika. Seine Wurzeln liegen im Straßentheater – daher auch seine eindrückliche und lebendige Darstellungsweise. Das Besondere:  Zu seinen Geschichten gibt es auch was zu sehen! Falt- und Fadentricks, Scherenschnitte und originell eingesetzte Alltagsdinge, kunstvolle Bühnen-Bilder-Bücher oder ein zierliches Papiertheater – die ‚Kleinste Bühne der Welt’.

www.kleinstebuehne.de

Geschichtenerzählerin. Umsetzerin
Doris Barrot,

Doris Barrot,

Doris Barrot aus Unterseen ist seit 2009 freiberufliche Erzählerin. Volksmärchen aus nah und fern erzählt sie lebendig, sie begeistert mit Witz und Charme und freut sich, wenn das Kopfkino anläuft und die Fantasie ihrer Zuhörer zu tanzen beginnt. Ausgebildet an der Schule für Märchen und Erzählkunst Mutabor hat sie die Weiterbildungen Heilarbeit und Symbolarbeit mit Märchen abgeschlossen. Seit Mai 2014 begleitet sie die Erzählausbildung bei Mutabor.
Sie ist Mitorganisatorin des Int. Jungfrau Erzählfestivals in Interlaken welches alle 2 Jahre stattfindet.

 

 

www.maerchenundgeschichten.ch

Geschichtenerzählerin. Wanderführerin. Schreiberin
Hertha Glück lebt als dreifacher Profi- Geschichtenerzählerin, Wanderführerin und Schreiberin seit 2002 von ihrem Mundwerk, ihren Füßen und ihrer Fantasie. Kein Weg ist ihr zu weit, um zu erzählen, zu wandern und am liebsten beides zugleich. Gerne erzählt sie in ihrem Dialekt und übersetzt, wenn`s nötig ist. Ihre Sprache ist wie ihre Geschichten – erdverbunden. Ob auf der Bühne oder in der Natur, Sie erleben besondere, besonders erzählte Geschichten: farbenfroh und würzig.

www.herthaglueck.at

Geschichtenerzählerin. Gedichtverwandlerin
Roswitha Menke lebt in Bern und spricht „nur“ Hochdeutsch. Seit 2010 erzählt sie Erlesenes, Erlogenes und Erlebtes: Märchen, Sagen, Geschichten und Gedichte aus Büchern. Dialoge und Sprüche aus dem Zug, dem Café, dem Fitnessstudio oder dem Theater. Erlebnisse, die ihr mehr als 56 Jahre dauerndes Leben bunt gemacht haben. Zum Lachen. Zum Weinen. Zum Nachdenken.

www.tausendundzwei.ch

 

Erzähler. Musiker. Autor
Martin Niedermann erzählt mit Witz und Weisheit seit über 20 Jahren Geschichten. Er ist Heilpädagoge, Coach und Narrativ-Therapeut, und er weiss um die Kraft der Märchen, Sagen und Geschichten im Alltag und in ausserordentlichen Situationen. Als Leiter der Erzählakademie.ch unterstützt er ErzählerInnen auf ihrem Weg zum Erzählen von Geschichten. Inszeniert und erzählt Märchen an der Marionettenbühne Wengen. Musiziert mit und ohne Geschichten.

www.redensart.ch

 

Servante des contes. Allumeuse de rêves
Ariane Racine s’inscrit dans la lignée des conteuses et des conteurs libertaires. Le conteur Henri Gougaud la décrit comme «une conteuse d’une noblesse familière» alliant une «force rayonnante» et une «tenue expressive tant savoureuse qu’aristocratique». Toujours en quête de beau-parler, de rencontres et de sens, elle raconte et elle écrit. Elle transmet aussi son expérience en ateliers. Elle recherche la simplicité.

 

www.arianeracine.ch

 

Geigenerzählerin. Geschichtenspielerin
Hedwig Rost ist Musikerin und Tänzerin, und das ist auch zu spüren, wenn sie erzählt und in kleinen pointierten Inszenierungen spielerisch Poesie und Präzision verbindet: Laternen-Zaubereien, Papier-Kunststückchen, Tischtuch-Dramen oder Geigen-Schauspiele lassen die Märchen, Sagen und Balladen lebendig werden und ‚entfalten einen Mikrokosmos des alltäglichen Wunders’ (Süddeutsche Zeitung) auf winziggroßem Raum – der ‚Kleinsten Bühne der Welt’!

 

www.kleinstebuehne.de

 

 

 

Märchenerzählerin. Autorin. Preisträgerin
Silvia Studer-Frangi verfügt über Ausbildung und Praxis in Sozialarbeit, Erfahrung in Heilpädagogik und Geriatrie. Kinder und Enkelkinder. Aus der Freude am Erzählen wuchs das Interesse an den Hintergründen der Märchen. eligionswissenschaftliche, ethnologische und literaturhistorische Studien. Beschäftigung mit philosophischen und psychologischen Fragestellungen. Mitglied und Mitarbeit bei der Europäischen und der Schweizerischen Märchengesellschaft. Mitarbeit bei den Berliner Märchentagen und der Biennale della fiaba in der Toscana. Preisträgerin des Erzählwettbewerbs der Walter Kahn-Stiftung sowie des Gertrud Hempel-Erzählpreises.

 

 

 

Berner Barden
spielen und singen mit Drehleier, Hexeschiit, Mandoline, Laute Musik und Balladen von Mittelalter bis Neuzeit, echt, stark und authentisch vor Konzert-, Strassen- und Marktpublikum. Musik und Balladen irgendwo zwischen Bal-Folk, Balladen und alter Bordunmusik.

 

www.bernerbarden.ch

 

Musikerin. Sängerin
Melanie Zobrist arbeitet neben dem Unterrichten an unterschiedlichen Projekten in den Bereichen Musik und Tanz: Sei es eine Tanzaufführung, ein Konzert oder ein Erzählprojekt. Schon immer war sie davon fasziniert, mit ihrer Musik etwas erzählen zu können und so die unterschiedlichsten Stimmungen auszudrücken. Neben ihrem Hauptinstrument, der Geige, setzt sie je nach Situation verschiedene Instrumente ein: Klavier, Gitarre, Hang, div. Perkussionsinstrumente sowie ihre Stimme.

 

www.maerchenundgeschichten.ch